Kommafehler

Satzzeichen-Serie (Folge 6): Fünf häufige Komma-Fehler vermeiden

Es gibt Schöneres, als einen Blogbeitrag über Kommas zu verfassen. Aber gut, man muss es halt tun. Also zum einen diesen Artikel schreiben, ich habe nun einmal mit dieser Serie angefangen, zum anderen ist das Setzen von Kommas ein Muss. Somit muss man auch früher oder später darüber sprechen. Also besser gesagt: schreiben. Und da ist das Problem …

Hektor und Lektor - Schifffahrt

Ein Kammmolch im armeeeigenen Teeei

Hä, sieht voll komisch aus! Ja, vielleicht. Aber wann kommt das schon einmal vor? Und so ist das nun mal: Wenn drei Mal der gleiche Buchstabe folgt, werden auch alle drei geschrieben. Früher gab es die Regel, dass einer der Buchstaben weggelassen wird, wenn anschließend kein Vokal kommt. Aber das ist auch keine Lösung und war es nicht genau umgekehrt? Egal. Schnee-Erkenntnisse von gestern.

Sprechzettel Kennedy

Fünf berühmte Sätze und wie sie lauten würden, wenn vorher keiner draufgeschaut hätte, der sich mit Sprache auskennt

Ich erkläre sehr gern und auch sehr gern immer wieder, wie Sie aus Ihrem Text einen besseren Text machen können: weniger Hauptwörter, mehr (starke) Verben, möglichst einfach und konkret, weniger Passiv, keine Floskeln, Wechsel im Ausdruck (aber nicht zwanghaft), richtige Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Heute gehe ich aber einmal den umgekehrten Weg und frage mich: Wie würden berühmte Sätze lauten, wenn vorher niemand draufgeschaut hätte, der sich mit Sprache auskennt?

Memory- Punkte

Satzzeichen-Serie (Folge 5): Punktlandung

Der Punkt trennt sich vom Komma – das Aus für das Semikolon? Nein, nur Fake News. Aber ich dachte, mit diesem Einstieg könnte man den Punkt zurück in den Fokus der Leser, Texter und Lektoren rücken. So eine Trennungsnachricht soll für die mediale Präsenz ja ganz hilfreich sein. Aber fangen wir ganz vorn an: Wenn über den Punkt gesprochen wird, dann meist nur im übertragenen Sinn: Wir bringen etwas auf den Punkt, wir gehen etwas Punkt für Punkt durch oder wir reden ohne Punkt und Komma. In seiner Funktion als Satzzeichen ist er so alltäglich, dass ihn niemand mehr erwähnt.

Tür ziehen

So nicht!

Da war es wieder, mein Nicht-Problem: Ich wollte schreiben, dass bestimmte Mitarbeiter nicht veröffentlichte Inhalte sehen. Also nicht, dass sie veröffentlichte Inhalte nicht sehen, sondern dass sie nicht veröffentlichte Inhalte sehen. Eigentlich würde ich ja „nichtveröffentlichte“ oder „nicht-veröffentlichte“ verwenden, aber der Duden empfiehlt „nicht veröffentlicht“, sofern ich den Eintrag zu „nicht öffentlich“ – man denke an „nicht öffentliche Verhandlung“ – einmal ohne Rücksprache mit einem Anwalt auf meinen Fall übertrage.

Fragezeichen-Cover

Satzzeichen-Serie (Folge 4): Zeichen für die Ewigkeit

Anders als beim Semikolon und beim Bindestrich ist die Gefahr beim Fragezeichen doch eher gering, dass es einmal aussterben wird. Haben wir das Goethe, Schiller oder Heine zu verdanken? Nein, eher doch Justus, Peter und Bob. Solange die Jungs als „Die drei Fragezeichen“ auch in den kommenden Jahrhunderten grüne Geister entlarven, mit Totenköpfen sprechen oder schwarze Katzen schießen, muss ich mir um dieses Satzzeichen keine Sorgen machen. Da sieht man wieder, was Europa alles bewirken kann.

Gute Vorsätze für bessere Texte

Fünf Vorsätze für bessere Texte

Dreimal in der Woche ins Fitness-Studio, Keller aufräumen, Steuererklärung früher abgeben, Küche streichen, nicht stundenlang Youtube gucken – haben Sie Ihre Vorsätze fürs neue Jahr auch schon zusammen? Respekt, wenn Sie sich ähnliche Dinge vorgenommen haben, denn das hört sich alles nach ziemlich viel Arbeit und nach nicht weniger Überwindung an. Ich höre den Schweinehund schon bellgrunzen (oder was machen Schweinehunde?). Bessere Texte zu schreiben, ist hingegen sehr einfach – man muss nur anfangen. Wir haben aus den Texte-Macher-Blogbeiträgen 2018 fünf Vorsätze für Ihren nächsten Text erstellt.

Ausrufezeichen

Satzzeichen-Serie (Folge 3): Ausruf der Wildnis

„Stellt Eure dreckigen Tassen doch bitte in die Spülmaschine!!!“ Ein Assi kommt selten allein. Also ich meine jetzt nicht die Küchenbenutzer, die ihre Tassen einfach auf die Spüle stellen, sondern das Ausrufezeichen. Wenn sprachlich angeschrien wird, ist es immer gern mit dabei. Mit diesem Satzzeichen will der Schreiber seiner Aussage noch mehr Gewicht geben. Und doch erreicht er eher etwas anderes: Es wird nicht überzeugender, es wird hysterisch – geradezu aggressiv.

Abkuerzungen

Fünf Dinge, die Sie über Abkürzungen wissen sollten

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind und nach dem Weg fragen wollen, fragen Sie lieber nicht mich. Ich bin kein guter Wegbeschreiber. Ohne Navigationsgerät würde ich schon nach dem Brötchen-Einkauf nie mehr nach Hause finden. Räumliches Vorstellungsvermögen? Null. Ich stehe daher auch mit vermeintlichen Abkürzungen auf dem Kriegsfuß. Die machen alles nur noch schlimmer. Und jetzt kommt die grandiose Überleitung: Für Texte, die ich schreibe, korrigiere oder redigiere, gilt ebenfalls: Besser nicht abkürzen. Beim Schreiben ist es aber weitaus schwieriger, diesen Vorsatz einzuhalten. Denn es gibt Regeln und Ausnahmen von der Regel.

Flaschenpost Ruhr

Ellie, deine Flaschenpost ist wieder unterwegs!

Gooi de flessenpost weer als je geen meisje bent en niet een jaar of tien. Keine Sorge, Sie sind nicht im falschen Blog gelandet. Ich will nur sichergehen, dass, wenn Ellies Flaschenpost bis nach Nimwegen kommt, die Menschen dort auch Bescheid wissen. Und da ja heute keiner mehr zu Ende liest, ist es bestimmt eine gute Idee, gleich mit diesem Hinweis zu starten.