Salat aus Zahlwörtern

Zahlensalat

Regeln für das journalistische Schreiben sind nicht grundsätzlich verkehrt. Sie machen das oftmals termingetriebene Leben des Redakteurs einfacher, indem sie Orientierung geben. Und die Betonung liegt dabei auf „Orientierung“. Mehr können Regeln nicht leisten. Denn kaum eine von ihnen kommt ohne „sofern“, „außer“ oder „gilt nicht, wenn“ aus. Auch das ist nicht verwerflich. Wir haben es mit Sprache zu tun, nicht mit einer statischen Berechnung. Aus dem obersten Ziel, es…

Redakteur schreibt

Perverser Journalismus

„Mann masturbiert in Essen vor zwei jungen Frauen – mit dieser Reaktion hätte er nicht gerechnet“ – Diese Headline las ich heute im Online-Portal einer großen Zeitung. Und war geschockt! Pervers ist das! Und ekelhaft! Was ist nur mit dem Journalismus los? Generationen von Redakteuren haben noch gelernt: Das Wichtigste muss an den Anfang! Man erfährt ja gar nicht sofort, was genau passiert ist. So gehört sich das aber für…

Nimm zwei! – Bessere Texte durch eine gesunde Variation

Meinem Lehrer war beim Korrigieren meiner Aufsätze nicht unbedingt langweilig. Die mir damals noch verhassten Kommas setzte ich eher sparsam ein und mit der Rechtschreibung hatte ich sowieso meine Schwierigkeiten. Mein Lehrer ergänzte fehlende Satzzeichen und vermerkte die richtige Schreibweise. Ab und an las ich auch die Abkürzung „Wdh.“ in meinem Heft. Ich hatte mit einem der obersten Stil-Gebote gebrochen, dem Wechsel im Ausdruck. Um es zu Übungszwecken gleich einmal…

Versalien

Gemeine Großbuchstaben

Grafiker können gar nicht genug von ihnen bekommen. Nicht, weil die Kollegen der Rechtschreibung nicht mächtig sind (auch das soll vorkommen), sondern weil sich Großbuchstaben so gut mit digitalen Hilfslinien verstehen. Da ist alles schön rechteckig, da tanzt nichts aus der Reihe. Die Welt ist daher voller Versalien: Firmennamen, Logos, Plakate, Schilder – gehen Sie einmal mit offenen Augen durch die Einkaufsstraße! Sie werden mit Großbuchstaben zugeschüttet. Warum lieben Lektoren…

Top 5

Immer wieder gern genommen: Die Top 5 der Fehler

Kennen Sie das Korrektur-Déjà-vu? Wenn Sie regelmäßig Texte Korrektur lesen, bestimmt. Ganz gleich, welche Textsorte oder welches Medium – manche Fehler kommen in langen Texten irgendwann in jedem Fall. Wetten? Hier ist meine Top 5 der Korrekturen.

Rauchen

Draußen gibt’s nur Zigaretten

Seit der Rechtschreibreform ist es einem zumeist freigestellt, beim erweiterten Zu-Infinitiv ein Komma zu setzen. Laut der Duden-Regel sollten Sie aber eines verwenden, wenn Sie so Missverständnisse ausschließen. Obwohl ich mich immer bemüht hatte, konnte ich in der Praxis nie einen solchen Zweifelsfall finden. Oder wenn, dann hätte das eventuelle Missverständnis keine oder nur unbedenkliche Folgen gehabt. Warum also dafür, angesichts der teuren Tintenpatronen, ein Komma verschwenden? Bei einem Kurzurlaub…