Ich habe es im Kasten!

Karteikarten

[Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 41 Sekunden]

„Man muss nicht alles wissen, aber man muss wissen, wo man nachschauen kann“, pflegte schon meine Großmutter zu sagen. Auch Lektoren und Korrektoren kennen nicht den gesamten Duden auswendig. Nachdem ich feststellen musste, dass ich manche Begriffe immer wieder nachschlage, notiere ich mir diese nun auf Karteikarten (ja, tatsächlich: analog!). Man könnte meinen, dass das auch beim Einprägen hilft. Diesen Effekt konnte ich bislang aber noch nicht feststellen. Heute also ein Blick in meinen Karteikasten und auf zehn Begriffe, die mit meinem Gedächtnis offenbar nicht kompatibel sind. Vielleicht hilft Ihnen diese kleine Aufstellung. Teilweise gibt es mehrere mögliche Schreibweisen, ich notiere mir aber immer die Duden-Empfehlung.

  • allzu viel
  • apropos
  • aufwendig
  • bekannt geben
  • dank (dank deiner Hilfe)
  • des Weiteren
  • nichts anderes
  • recht geben
  • sodass
  • sogenannt (danach übrigens keine Anführungszeichen)

Vielleicht werde ich die Karten mit diesen Begriffen jetzt, nachdem ich das hier geschrieben habe, nie mehr benötigen. Na, warten wir es erst einmal ab. „Sei nicht immer so ungeduldig!“, sagte Oma auch immer.

Foto: Volker Lahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.